SRT ruckelt und nimmt kein Gas an

Ein Bereich für die schnellere Fraktion :)

Moderator: Grauzone

Benutzeravatar
Gasfire
Spender
Beiträge: 13
Registriert: Donnerstag 12. September 2019, 16:57
Vorname: Alexander
Auto: SRT6 und Coupé
Wohnort: Lambrecht Pfalz
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

SRT ruckelt und nimmt kein Gas an

Beitrag von Gasfire »

Hallo zusammen,
vorhin habe ich Elwetritsch (Formumsmitglied) in DÜW an der Tankstelle getroffen. Er hat mich auf das Forum aufmerksam gemacht. Seit heute bin ich also in eurem Forum registriert, kenne mich daher noch nicht mit den internen Gepflogenheiten aus.

Ich wage es trotzdem einmal, ein neues Thema aufzumachen:

Mein SRT steht seit einiger Zeit in Lambrecht auf dem Netto-Parkplatz. Ich kam aus Neustadt und in Lambrecht nahm er keinerlei Gas mehr an, bin dann exakt genau bis zur Werkstatt von Patrick Wolf gerollt. Er konnte keinen Fehler auslesen und hat nach einiger Zeit das Auto auf den Netto-Parkplatz gefahren und mir den Schlüssel wiedergegeben, weil er das Auto nicht reparieren kann...
Der Motor lässt sich starten, nimmt aber kein Gas an (der Kurbelwellensensor wurde vor ca. 10000 km gewechselt) und ruckelt.
Wenn der Motor ein paar Minuten läuft steigt leichter Rauch auf (Beifahrerseite im hinteren Teil des Motorraumes nahe der Batterie). Konnte noch nicht ermitteln, woher der Rauch kommt und was die Ursache ist. Haben den Motor ausgemacht und gewartet, bis der Rauch nicht mehr aufsteigt.
Anscheinend sind hier zwei Fehler gleichzeitig aufgetreten. Die Fehlerbeschreibung ist vielleicht nicht so toll... ,grübel, ich fahre jetzt aber runter zum Auto und versuche, etwas in Erfahrung zu bringen.

Viele Grüße erstmal und danke fürs Durchlesen

Gasfire (Alexander)
Benutzeravatar
Grauzone
Moderator
Beiträge: 945
Registriert: Dienstag 14. Juni 2016, 19:51
Vorname: Jan
Auto: SRT6 Coupé SSB
Wohnort: Zum Wohl. Die Pfalz.
Hat sich bedankt: 476 Mal
Danksagung erhalten: 375 Mal

Re: SRT ruckelt und nimmt kein Gas an

Beitrag von Grauzone »

Willkommen im Forum,

auf die Schnelle fällt mir nicht ein, was die Ursache sein könnte...

Die Frage wäre, welche Art von Rauch? Verbranntes Öl? Unter der Batterie ist der Krümmer.
Ist Motoröl drauf gekommen? Oder Rauch/Dampf vom Kühlwasser?

Wieviel KM ist der SRT gelaufen, ich gehe davon aus, das der Wagen regelmässig gewartet wurde?
Man müsste systematisch an die Fehlerquelle rangehen, z.B. Zündspulen/Kerzen quer tauschen.
Kam das Ruckeln plötzlich, oder gab's mal Besuch vom Marder?

Eine *gute* KFZ -Fachwerkstatt solllte den Fehler eigentlich schnell lokalisieren können,
ist ja im Grunde ein tausendfach gebauter MB-Motor.

Viel Erfolg
Grüße
Jan
Grüße aus der Pfalz, Jan

Crossfire (SRT) Kaufberatung
Benutzeravatar
qwengelxf
Spender
Beiträge: 837
Registriert: Dienstag 14. Juni 2016, 20:48
Vorname: Stefan
Auto: SRT6
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 116 Mal
Danksagung erhalten: 252 Mal

Re: SRT ruckelt und nimmt kein Gas an

Beitrag von qwengelxf »

Moin.
Das mit den Ferndiagnosen ist immer so ne Sache.
Ohne vernünftiges Auslesen ist es schon mal schlecht.
Würde das Auto zu Stenzel bringen.
Claus hat die Handy Nummer, vorausgesetzt du hast seine Nummer.
wurde irgendetwas am Motor verändert ?
Km Leistung?
Wie lange hast du den Wagen ?

Lg Stefan
Fahre nie schneller als dein Schutzengel fliegen kann ;angel;
Benutzeravatar
Gasfire
Spender
Beiträge: 13
Registriert: Donnerstag 12. September 2019, 16:57
Vorname: Alexander
Auto: SRT6 und Coupé
Wohnort: Lambrecht Pfalz
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: SRT ruckelt und nimmt kein Gas an

Beitrag von Gasfire »

Hallo zusammen,
ich bin verblüfft, wie schnell die Antworten kamen...vielen Dank an Grauzone (auch für das Willkommen-Heißen) und an qwengelxf.

Ich war gerade am Auto und konnte ihn starten...er lief völlig normal...zu meinem Erstaunen...habe ihn laufen lassen, vorher die Luftfilter heruntergenommen und genau wie Grauzone es sagt, der Rauch kommt von verbranntem Öl, dass auf den Krümmer "getropft" ist. Hier bin ich schon mal sehr erleichtert, es sind demnach undichte Ventildeckeldichtungen und kein schmorendes Kabel...

@Grauzone: Das Ruckeln, bzw. er nimmt gar kein Gas mehr an, fährt also keinen Meter mehr, kam plötzlich und trat vor einiger Zeit schon einmal auf...Motor ausgemacht, neu gestartet, lief wieder (wie bei Windows...). Diesmal aber ging gar nichts mehr, auch nicht in der Werkstatt, bis auf heute, wo er ganz normal im Leerlauf lieg. Habe mich aber nicht getraut bei dem Verkehr zu fahrenaber werde versuchen, das Auto bei wenig Verkehr in meine Garage zu fahren. Wenn er wieder stehen bleibt, sollte meine Frau mich abschleppen können.

Was genau aber meinst du mit "quer tauschen" von Zündkerzen und -spulen? Kreuz und quer tauschen oder nach bestimmtem Schema?

Bzgl. Marder schaue ich morgen von unten. Kabel Lichtmaschine angeknabbert oder Sonstiges.

Der Motor ist über 220.000 km gelaufen, ich fahre ihn seit über zwei Jahren mehr als 20.000 km pro Jahr. Öl sieht nach 20.000 km beim Ölwechsel gut aus, leicht bräunlich, fühlt sich nach Öl an und riecht nach Öl halt.
Ich selber warte meine Crossfire seit 10 Jahren, manches habe ich in erwähnter Werkstatt machen lassen, weil das Auto vom ADAC dorthin geschleppt wurde, z. B. den Kurbelwellensensor als ich noch kein OBD-Gerät hatte und vorher die Wasserpumpe, beim Coupé (ihn habe ich seit ca. 10 Jahren) die Deckeldichtungen, den Antriebsriemen etc.
Diese Dinge mache ich aber normalerweise selber, ebenso wie Bremsen, Federn, Stoßdämpfer etc.

Als OBD habe ich mittlerweile das "Scan Tool 426101 OBDLink MX Bluetooth/OBD-II Diagnosegerät-Schnittstelle". Es verbindet sich mit dem/mit einem (?) Motorsteuergerät und liest alle Daten aus. Allerdings scheint der Fehlerspeicher leer zu sein, Werkstatt hat ihn gelöscht, ich kann also keinen Fehler finden. Hat jemand von euch mit diesem Gerät Erfahrungen, bzw. wisst ihr, ob es evtl. für XF's nix taugt??

@qwengelxf: Den Namen Stenzel aus Albersweiler (bei mir in der Nähe) habe ich heute von Elwetritsche ebenfalls genannt bekommen :-) . Ich habe keine der Nummern, nicht die von Stenzel und nicht die von Claus, kann aber auch an Stenzel eine PN schicken.

Vielen Dank erst mal für die guten Vorschläge und Analysen. Ich bin froh, die Dinge mal aufgeschrieben zu haben und zu wissen, dass einem hier mehr als nur Anteilnahme (die man ja auch braucht... ;-) ) gezeigt wird.

Wenn jemand noch Ideen hat, ich freue mich über Antworten.

Viele Grüße erstmal

Alexander
Benutzeravatar
Elwetritsch
Spender
Beiträge: 232
Registriert: Samstag 18. Juni 2016, 08:43
Vorname: Claus F
Auto: Road_SSB_+_QP_weiß
Wohnort: Bad Dürkheim / Weinstraße
Hat sich bedankt: 143 Mal
Danksagung erhalten: 285 Mal

Re: SRT ruckelt und nimmt kein Gas an

Beitrag von Elwetritsch »

Hi zusammen,

ich schicke Alexander mal eine PN und nehme nochmal mit ihm Kontakt auf. Dann kann ich ihn besser über das beste Crossfire-Forum im Netzt und dessen Mitglieder aufklären. An der Tanke saßen wir beide im Auto - ich kam, als er gerade am Wegfahren war. War halt nur ein kurzes Gespräch ... ,Peace,

Gruß - ;winke; - Claus
Alle Tage sind gleich lang - nur unterschiedlich breit (Udo Lindenberg)
Benutzeravatar
Grauzone
Moderator
Beiträge: 945
Registriert: Dienstag 14. Juni 2016, 19:51
Vorname: Jan
Auto: SRT6 Coupé SSB
Wohnort: Zum Wohl. Die Pfalz.
Hat sich bedankt: 476 Mal
Danksagung erhalten: 375 Mal

Re: SRT ruckelt und nimmt kein Gas an

Beitrag von Grauzone »

Gasfire hat geschrieben: Donnerstag 12. September 2019, 20:22 Was genau aber meinst du mit "quer tauschen" von Zündkerzen und -spulen?
Kreuz und quer tauschen oder nach bestimmtem Schema?
wäre eine Möglichkeit, Fehler einzugrenzen. Allerdings muß ich die Zündspulen wieder zurück nehmen,
da die vom Motorsteuergerät gemonitort werden.
Fehlzündungen würden im Fehlerspeicher abgelegt werden.

Von dem Symptomen würde ich auf das RCM-Modul tippen, kalte Lötstelle o.ä.
Kann man Nachlöten oder ersetzen.

Grüße Jan

PS.: Nickname Gasfire, es ist aber hoffentlich keine Gasanlage verbaut? :isuprised:
Grüße aus der Pfalz, Jan

Crossfire (SRT) Kaufberatung
Benutzeravatar
Gasfire
Spender
Beiträge: 13
Registriert: Donnerstag 12. September 2019, 16:57
Vorname: Alexander
Auto: SRT6 und Coupé
Wohnort: Lambrecht Pfalz
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: SRT ruckelt und nimmt kein Gas an

Beitrag von Gasfire »

Hups...? Ist es Frevel, einen XF mit Gas zu fahren... ;silent; ?
Aber doch, es ist ein Prins II Gasanlage verbaut. Läuft seit 50.000 Kilometern im SRT.

In meinem "normalen" Coupé läuft die Prins I - Anlage fehlerlos seit 150.000 Kilometern. Keinerlei Mucken und Macken, kein Zündkerzen- und Zünsspulenwechsel bisher notwendig, springt IMMER sofort an (auch nach 6-monatiger Standzeit) und läuft mit Gas sogar etwas ruhiger und runder als mit Super. Keinerlei Leistungseinbußen zu bemerken und schon vielen Tausende Euros gespart.

Und ja, vielen Dank, Grauzone! Werde das RCM ausbauen, öffnen, auf kalte Lötstellen untersuchen und mir die Relais genauer ansehen. Vielleicht "klebt" oder "hängt" ja das Motor-Steuerungs-Relais oder so...?

Ich hoffe, dass ich mit der Hilfe des Forums Stück für Stück den Fehler eingrenzen, finden und beheben kann, denn danach kommen die Deckel- und Kopfdichtungen an die Reihe, da der Motor ölfeucht ist...und das ist schon so eine Art "Schande", wenn so etwas bei einem Crossfire auftritt...finde ich.

Viele Grüße erstmal und bis später

Alexander
Benutzeravatar
Grauzone
Moderator
Beiträge: 945
Registriert: Dienstag 14. Juni 2016, 19:51
Vorname: Jan
Auto: SRT6 Coupé SSB
Wohnort: Zum Wohl. Die Pfalz.
Hat sich bedankt: 476 Mal
Danksagung erhalten: 375 Mal

Re: SRT ruckelt und nimmt kein Gas an

Beitrag von Grauzone »

Mahlzeit,
ich persönlich hab nix gegen Gasumbau,
für mich ist der SRT nur Hobby, wenn ich sparen wollte, müsste ich ein VW Up fahren :iblink:
Gab schon defekte Motoren wegen Gasumbau.

RCM, kalte Lötstellen am besten mit Foto und Vergrößerung identifizieren. Im Netz findet sich viel darüber, siehe auch unter SLk K40 Modul.

Ölundichtigkeit kommt mit Sicherheit von den Entlüftungsdeckeln. Findet sich auch hier im Forum, Kopfdichtung sollte eigentlich nicht undicht sein, ausser man fährt ohne Kühlwasser...

Grüsse Jan
Grüße aus der Pfalz, Jan

Crossfire (SRT) Kaufberatung
Benutzeravatar
Grauzone
Moderator
Beiträge: 945
Registriert: Dienstag 14. Juni 2016, 19:51
Vorname: Jan
Auto: SRT6 Coupé SSB
Wohnort: Zum Wohl. Die Pfalz.
Hat sich bedankt: 476 Mal
Danksagung erhalten: 375 Mal

Re: SRT ruckelt und nimmt kein Gas an

Beitrag von Grauzone »

Gasfire hat geschrieben: Freitag 13. September 2019, 10:30 Und ja, vielen Dank, Grauzone! Werde das RCM ausbauen, öffnen, auf kalte Lötstellen untersuchen und mir die Relais genauer ansehen. Vielleicht "klebt" oder "hängt" ja das Motor-Steuerungs-Relais oder so...?
wie ist der Status, scheinbar funktioniert der Wagen wieder, da Du in einen anderen Thread nach Tuning suchst?
Wäre interessant zu Wissen, was die Ursache für die Aussetzer war, nachdem Du hier Tipps bekommen hast.
Grüße aus der Pfalz, Jan

Crossfire (SRT) Kaufberatung
Benutzeravatar
Heubo
Aktiver Member
Beiträge: 152
Registriert: Samstag 4. März 2017, 18:55
Vorname: Dirk
Auto: Chrysler Crossfire R
Wohnort: Bottrop
Hat sich bedankt: 59 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: SRT ruckelt und nimmt kein Gas an

Beitrag von Heubo »

Nicht schlecht.
Gerade noch KO jetzt Tuning😂
Gruß Dirk
Benutzeravatar
Gasfire
Spender
Beiträge: 13
Registriert: Donnerstag 12. September 2019, 16:57
Vorname: Alexander
Auto: SRT6 und Coupé
Wohnort: Lambrecht Pfalz
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: SRT ruckelt und nimmt kein Gas an

Beitrag von Gasfire »

Grauzone hat geschrieben: Freitag 13. Dezember 2019, 16:06
Gasfire hat geschrieben: Freitag 13. September 2019, 10:30 Und ja, vielen Dank, Grauzone! Werde das RCM ausbauen, öffnen, auf kalte Lötstellen untersuchen und mir die Relais genauer ansehen. Vielleicht "klebt" oder "hängt" ja das Motor-Steuerungs-Relais oder so...?
wie ist der Status, scheinbar funktioniert der Wagen wieder, da Du in einen anderen Thread nach Tuning suchst?
Wäre interessant zu Wissen, was die Ursache für die Aussetzer war, nachdem Du hier Tipps bekommen hast.
Ja, du hast Recht, danke dir für den Hinweis; im Forum habe ich ja dazu noch gar nichts gesagt...

Die beiden Tipps von Jan waren jedenfalls völlig zutreffend (RCM, Entlüftungsdeckel), Daumen hoch.

Relais-Control-Modul ausgebaut und direkt defekte Lötstellen am Sekundär-Luftpumpen-Relais gesehen, mit starker Lupe kalte Lötstellen gesucht, insgesamt 19 Stück gefunden! Alle nachgelötet, alle Relaiskontakte vorsichtig mit 600er Schleifpapier gereinigt, RCM wieder eingebaut, Auto fährt ;up;

Weiterhin stieg leichter Qualm im Motorraum auf...Diagnose, dass es verbranntes Öl aus Gehäuse-Entlüftungs- und/oder Ventildeckeln sei war korrekt, habe sogar einen Tropfen fallen sehen.
Also Ventildeckeldichtungen getauscht, mit Loctite die Entlüftungsdeckel neu abgeschmiert, ca. drei Tage aushärten lassen, z. T. unter Wärmelampe, da es kalt ist in meiner Garage.

Dann noch Ölwechsel, Bremsflüssigkeitswechsel, Bremsen hinten...

SRT fährt wieder, macht mir viel Freude und sollte eigentlich im Januar zu Phil Oesterle (Stage II)...und zu diesem Thema habe ich mich an den anderen Thread "gehängt" (Technische Infos zum SRT6-Antrieb). Dort habe ich Phil Oesterles Aussage zu den Motorschäden durch Gasumbauten erwähnt und schreibe auch noch mal eine Zusammenfassung seiner Erklärungsmail zu den Motorschäden.

Liebe Grüße und vielen Dank für die Tipps im Forum und in der Gruppe

Alexander
Benutzeravatar
Grauzone
Moderator
Beiträge: 945
Registriert: Dienstag 14. Juni 2016, 19:51
Vorname: Jan
Auto: SRT6 Coupé SSB
Wohnort: Zum Wohl. Die Pfalz.
Hat sich bedankt: 476 Mal
Danksagung erhalten: 375 Mal

Re: SRT ruckelt und nimmt kein Gas an

Beitrag von Grauzone »

Danke für die Rückmeldung!

bei bisher 4 Crossfire war das RCM Modul für mich nie ein Problem, bis ich vor einer Woche im Mannheimer Berufsverkehr auf einer vierspurigen Kreuzung auch plötzlich stehen geblieben bin.
Nach mehreren vergeblichen Startproblemen und bösen Blicken der anderen Verkehrsteilnehmer ging der Motor wieder, als wär nichts gewesen...
Aber wenn es bei Dir 19 kalte Lötstellen waren, sollte ich doch auch mal mein RCM inspizieren :ismile:
Grüße aus der Pfalz, Jan

Crossfire (SRT) Kaufberatung
Benutzeravatar
qwengelxf
Spender
Beiträge: 837
Registriert: Dienstag 14. Juni 2016, 20:48
Vorname: Stefan
Auto: SRT6
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 116 Mal
Danksagung erhalten: 252 Mal

Re: SRT ruckelt und nimmt kein Gas an

Beitrag von qwengelxf »

Mahlzeit.
Rcm Probleme ?
Habe immer eins als Ersatz im Auto liegen :lol:
Lg Stefan
Fahre nie schneller als dein Schutzengel fliegen kann ;angel;
Benutzeravatar
Gasfire
Spender
Beiträge: 13
Registriert: Donnerstag 12. September 2019, 16:57
Vorname: Alexander
Auto: SRT6 und Coupé
Wohnort: Lambrecht Pfalz
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: SRT ruckelt und nimmt kein Gas an

Beitrag von Gasfire »

qwengelxf hat geschrieben: Samstag 14. Dezember 2019, 11:12 Mahlzeit.
Rcm Probleme ?
Habe immer eins als Ersatz im Auto liegen :lol:
Lg Stefan
Das ist ja wohl der geilste Modus!
Sollte ich auch machen.

Habe mittlerweile immer alten Kurbelwellensensor dabei und neuen verbaut, dank Stenzels Ratschlag.

Viele Grüße

Alexander
Benutzeravatar
Gasfire
Spender
Beiträge: 13
Registriert: Donnerstag 12. September 2019, 16:57
Vorname: Alexander
Auto: SRT6 und Coupé
Wohnort: Lambrecht Pfalz
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: SRT ruckelt und nimmt kein Gas an

Beitrag von Gasfire »

Grauzone hat geschrieben: Samstag 14. Dezember 2019, 10:48 Danke für die Rückmeldung!

bei bisher 4 Crossfire war das RCM Modul für mich nie ein Problem, bis ich vor einer Woche im Mannheimer Berufsverkehr auf einer vierspurigen Kreuzung auch plötzlich stehen geblieben bin.
Nach mehreren vergeblichen Startproblemen und bösen Blicken der anderen Verkehrsteilnehmer ging der Motor wieder, als wär nichts gewesen...
Aber wenn es bei Dir 19 kalte Lötstellen waren, sollte ich doch auch mal mein RCM inspizieren :ismile:
Ojehhh, das ist ärgerlich.
Probleme macht auch bei mir trotz der Nachbearbeitung das stärker belastete Relais für die Sekundärluftpumpe (Motorkontrollleuchte, Fehler ausgelesen).
Von Elwetritsch habe ich deswegen leihweise ein RCM-Modul erhalten, bei dem genau dieses Relais durch Halbleiter-"Leistungsbauteile" auf einer kleinen Platine ersetzt wurden.

Ich werde Claus nochmal fragen, wer diesen Umbau vorgenommen hat, da mit seinem RCM bei mir seit über einer Woche die Motorkontrollleuchte nicht mehr aufleuchtet, was bei meinem bearbeiteten RCM schon wieder zweimal der Fall war, zum Glück ohne dass das Auto stehen blieb.

Villeicht liest Claus diesen Beitrag und nennt den "Umbauer" hier im Forum... ,clap,

Viele Grüße

Alexander
Antworten