Öl am/im Kabelbaum vom Getriebesteuergerät

Antworten
Benutzeravatar
TH70
Verifizierter User
Beiträge: 69
Registriert: Freitag 27. März 2020, 10:38
Vorname: Thomas
Auto: Coupe
Wohnort: Freimersheim (Pfalz)
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

Öl am/im Kabelbaum vom Getriebesteuergerät

Beitrag von TH70 »

Hi
Ich musste am Freitag feststellen das der Kabelbaum vom Getriebe richtung Getriebesteuergerät voller Öl ist.
Der ganze Bereich im Fussraum ist schmierig
Der Stecker vom Getriebesteuergerät ist Gottseidank noch trocken.
Der Getriebestecker wurde 2020 von Stenzel im zuge einer Getriebespüllung gewechselt, sodas ich davon ausgehe das es sich noch um Öl vor dem austausch des Steckers handelt.
Aber wie bekomme ich das geschmiere am Kabelbaum und im Beifahrerfußraum am besten Sauber.
Hab schon mit Stenzel gesprochen, der mir erklärt hat das sich das Öl in den Kabeln durch die Kapillarwirkung hochzieht.
Ich habs jetzt außen am Kabelbaum grob mit Bremsenreiniger weg bekommen, aber theoretisch kanns ja immer noch im Kabel bis ins Steuergerät wandern.
Im Netz hab ich gelesen das man den Stecker mit Silikonspay einsprühen kann und so das Öl vom Steuergerät fernhalten kann.
Eine andere möglichkeit die mir Stenzel genannt hat, ist jedes Kabel abisolieren es zu verzinnen und wieder zu Isolieren, das aber sehr aufwenig ist.
Wie siehts bei euch aus, habt ihr mal nachgeschaut?.
Ist ja ein bekanntes Problem, habe aber hier im Forum darüber nichts gefunden.
Darum stoße ich das Thema mal an.

Gruß Thomas
,Peace, Rock Will Never Die ,Peace,
Benutzeravatar
Viper-666
Moderator
Beiträge: 770
Registriert: Montag 13. Juni 2016, 22:19
Vorname: Andre
Auto: Chamäleon Roadster
Wohnort: Werne
Hat sich bedankt: 437 Mal
Danksagung erhalten: 196 Mal

Re: Öl am/im Kabelbaum vom Getriebesteuergerät

Beitrag von Viper-666 »

Hallo Thomas,
die einzige wirklich funktionierende Lösung ist die Kapillarwirkung der Kabel zu unterbrechen und das geht wohl nur so wie Stenzel es dir gesagt hat. Es muss jedes Kabel getrennt, Schrumpfschlauch auf einer Seite rüber schieben, beide Seiten abisolieren und verzinnen.
Anschließend Kabel zusammenlöten, Schrumpfschlauch über die Lötstelle schieben und schrumpfen. Das mit jeden Kabel wiederholen.
Ist der Stecker am Getriebe denn jetzt trocken? Nicht das die Dichtung schon wieder das zeitliche gesegnet hat.
Ciao Andre ;winke;
Benutzeravatar
TH70
Verifizierter User
Beiträge: 69
Registriert: Freitag 27. März 2020, 10:38
Vorname: Thomas
Auto: Coupe
Wohnort: Freimersheim (Pfalz)
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: Öl am/im Kabelbaum vom Getriebesteuergerät

Beitrag von TH70 »

Hi Andre
Muss ich noch nachschauen wie es am Getriebestecker ausschaut.
Der Stecker am Getriebesteuergerät ist ja noch trocken, darum gehe ich mal davon aus das nichts mehr nachkommt.
Gibt es da kein Ölstopstecker? ist ja ein bekanntes Mercedes Problem!
Gruß Thomas
,Peace, Rock Will Never Die ,Peace,
Benutzeravatar
Viper-666
Moderator
Beiträge: 770
Registriert: Montag 13. Juni 2016, 22:19
Vorname: Andre
Auto: Chamäleon Roadster
Wohnort: Werne
Hat sich bedankt: 437 Mal
Danksagung erhalten: 196 Mal

Re: Öl am/im Kabelbaum vom Getriebesteuergerät

Beitrag von Viper-666 »

Hallo Thomas,
nein, selbst Mercedes bietet nur eine Lösung an wo ein Stück einadriges Kabel in den Kabelstrang kommt um so die Kapillarwirkung zu stoppen.
Ciao Andre ;winke;
Antworten