Bilstein B12 Klappern/Poltern an HA

Alle eure Veränderungen und Mods kommen hier rein!

Moderator: Grauzone

Antworten
Benutzeravatar
kayu94
Novize
Beiträge: 1
Registriert: Donnerstag 16. Juni 2016, 20:41
Vorname: Kay
Auto: Coupe NA Automatik
Wohnort: Plochingen

Bilstein B12 Klappern/Poltern an HA

Beitrag von kayu94 » Mittwoch 1. Mai 2019, 22:29

Hallo zusammen,

in meinem Crossfire (N/A, Automatik, Coupe) wurde letzten Sommer ein Bilstein B12 eingebaut. Leider gibt es seit dem Einbau nur Probleme. Die äußern sich wie folgt:
- an der Vorderachse funktioniert alles perfekt
- an der Hinterachse poltert/klappert es seit dem Einbau selbst bei kleinsten Unebenheiten

Beim Einbau wurden sämtliche Vorschriften beachtet (neue Gummipuffer für die Dämpfer, kein Schlagschrauber, Anzug der Schrauben im eingefederten Zustand, Anzugdrehmoment usw....). Fahrzeug wurde auch anschließend vermessen. Da die Geräusche aber unerträglich waren, wurden zu Testzwecken die originalen Stoßdämpfer wieder eingebaut (die Eibach Federn blieben montiert). Und siehe da, das Geräusch war komplett verschwunden. Daraufhin wurden die Dämpfer zur Prüfung zu Bilstein eingeschickt, nach knapp 2 Monaten hatte ich sie wieder, ohne das ein Fehler festgestellt werden konnte. Auch die Federn wurden nochmals auf richtigen Sitz kontrolliert und Eibach hat mir sogar eine längere Version der Gummischläuche geschickt, die Geräusche an den Federn verhindern sollen.

Zwischenzeitlich wurden alle Streben und Lagerung an der Hinterachse geprüft, die Stabilager sowie die Koppelstangen getauscht. Leider war das Klappern in Verbindung mit den Bilstein Dämpfern immer noch da, sodass ich 2019 zum Saisonstart wieder mit den in die Jahre gekommenen Originaldämpfern auf der Hinterachse fahre, da hiermit alles ruhig ist :?
Es wurden auch schon sämtliche Punkte im hinteren Bereich des Fahrzeuges untersucht, wo Teile evtl. aneinander anstoßen könnten. Leider konnten keine Schleifspuren o.Ä. gefunden werden. Auch die Heckklappe kann als Fehlerquelle ausgeschlossen werden.

Was mich wundert, dass in der Zeit, als die Bilstein Dämpfer verbaut waren, mir 3 mal die Koppelstangen auf der Hinterachse gebrochen sind (zweimal links, einmal rechts). Auch diese wurden immer nach Anleitung eingebaut und angezogen. Bis zum Einbau des Fahrwerks schien das nie ein Problem gewesen zu sein, da noch die orignalen von MB verbaut waren. Mir ist bekannt, dass bei extremen Tieferlegungen manchmal gekürzte Kopppelstangen eingebaut werden müssen. Dies dürfte aber bei den von Bilstein angegebenen 30mm nicht der Fall sein?!

Ich habe im Moment keinen Punkt mehr, an dem ich noch zur Fehlersuche ansetzen könnte...Spiele momentan mit dem Gedanken hinten zwei neue Originaldämpfer einzubauen, da diese das genannte Problem nicht hervorrufen.

Bevor ich diese Bestellung tätige, frage ich einfach nochmal nach, in der Hoffnung das mir jemand vielleicht noch einen Tipp hat.

Vielen Dank im Voraus und viele Grüße
Kay

Benutzeravatar
qwengelxf
Spender
Beiträge: 649
Registriert: Dienstag 14. Juni 2016, 20:48
Vorname: Stefan
Auto: SRT6
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 101 Mal
Danksagung erhalten: 175 Mal

Re: Bilstein B12 Klappern/Poltern an HA

Beitrag von qwengelxf » Sonntag 12. Mai 2019, 14:15

Moinsen.
Hatte bei meinem ersten Coupé das B12 verbaut ( selber ).
Übermäßiges klappern, poltern hatte ich nicht.
Koppelstangen waren bei mir auch nicht gebrochen obwohl vorher noch härtere H&R Federn verbaut waren.
Was mir mal beim zerlegen eines Schlacht Crossi aufgefallen ist waren zerschlissene Hinterachslager ( Gummi/Alu ).Das Alu war richtig zerfressen.
Kann sein das dadurch der Hinterachskörper zur Karosse Geräusche verursacht.
Das sich durch das Tieferlegen ( Änderung der Härte/Geometrie) die Geräusche der Hinterachse ändern halte ich nicht für unnormal.
In deinem Falle vielleicht extremer als bei anderen.
Mal gucken was andere B12 Nutzer berichten.
Ich hoffe das dir das etwas weiterhilft.
Lg Stefan
Fahre nie schneller als dein Schutzengel fliegen kann ;angel;

Benutzeravatar
Stenzel
Spender
Beiträge: 348
Registriert: Samstag 25. Juni 2016, 14:46
Vorname: Stephan
Auto: 7xSRT6 1x55K Projekt
Wohnort: 76857 Albersweiler/Queichhambach
Hat sich bedankt: 87 Mal
Danksagung erhalten: 246 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bilstein B12 Klappern/Poltern an HA

Beitrag von Stenzel » Montag 13. Mai 2019, 09:47

Hi Kay,

B12 ist erstmal eine gute Wahl. Einbau macht normal, Keinerlei Probleme.

Deshalb, Grundlagen, es könnte ja auch falsch verpackt/Beschriftet sein:

Du hast ganz sicher ein B12 für den Crossfire? Stoßdämpferlänge verglichen? (max. Eingefedert auch?) Untere Buchsen (Durchmesser) verglichen? Obere Aufnahme verglichen? d.h. kann Man die Gummi zusammendrehen?

Die Dämpfer sind auch nicht v/h vertauscht? (Unterschiedliche Länge)

Ferndiagnose ist hier ganz schlecht.
Man kann einiges falsch machen bei einem Fahrwerkseinbau.
Nach Deiner Beschreibung ist soweit scheinbar fast alles richtig gemacht. ;-)

Federn: müssen genau an den Anschlägen sitzen. Federauflage wachsen.
Federunterlagen (Federn auf Anschlag) vor Montage einfetten. (Vaseline) und Feder mit dieser Unterlage richtig "eindrehen".

Stoßdämpfer: Die Gummiunterlagen Karosserie beidseitig, müssen stimmen und sitzen.

Abgerissenen Koppelstangen ist völlig unnormal, hier würde ich ansetzten.
Es gibt, trotz gleicher Teilenummern (Eingegossen !!!) verschieden lange Koppelstangen. Variiert leicht, je nach OEM Zulieferer.
Am besten beidseitig wechseln, oder zumindest genau vergleichen.

Kann es Mir gerne mal ansehen, mußt halt vorbei kommen.

M.f.G.

Stenzel
SRT6 Coupé
55K Luftf. Österle K-Rad+SW Beltsaver
AMG-Speedshift+Raid+Schaltpaddeln
Sperrdiff.
Brembo 4K 345mm/S600
Billstein B16 PDW 19/20"
Bel.Blau WTD Vollleder
Startech: Doppel Diffussor, Front-Heck-Spoiler
NA-Hecksp.
Seitenl. entfernt
JVC/ESX
+++

Antworten