Der Fahrzeugcomputer

Antworten
Benutzeravatar
Sapphire
Moderator
Beiträge: 1978
Registriert: Freitag 17. Juni 2016, 10:55
Vorname: Veit
Auto: Roadster SSB 2004
Wohnort: Pfaffenheck
Hat sich bedankt: 751 Mal
Danksagung erhalten: 656 Mal

Der Fahrzeugcomputer

Beitrag von Sapphire » Donnerstag 3. Mai 2018, 13:59

Der Fahrzeugcomputer oder auch Karosseriesteuergerät oder auch Body Control Unit (BCU) befindet sich im Motorraum in der Steuergerätebox neben der Batterie. Er steuert und überwacht unterschiedliche Fahrzeugfunktionen wie die elektrischen Fensterheber, Scheinwerfer und Rückleuchten, Reifendruck oder schlüssellose Zutrittskontrolle.
BCU1.jpg
BCU2.jpg
BCU3.jpg
Der Fahrzeugcomputer steuert und integriert zahlreiche elektronische Funktionen im Fahrzeug. Hardware und Software des auf einem Mikroprozessor basierenden Fahrzeugcomputers überwachen zahlreiche festverdrahtete Schalter- und Fühlerausgänge sowie die Bauteile, auf die er gemeinsam mit anderen elektronischen Steuergeräten im Fahrzeug über den CAN-Datenbus zugreift.

Aufgrund seiner internen Programmierung kann der Fahrzeugcomputer erkennen, welche Aufgaben zu erledigen sind und welche Priorität diesen jeweils zukommt. Die Programmierung des Fahrzeugcomputers führt anschließend die festgelegten Aufgaben durch und stellt die angeforderten Funktionen sowohl über den CAN-Datenbus anderen elektronischen Steuergeräten als auch über festverdrahtete Ausgänge einer Anzahl von Relais zur Verfügung. Diese Relais ermöglichen dem Fahrzeugcomputer die Steuerung einer Vielzahl von Zusatzverbrauchern im Fahrzeug, die einen hohen Strombedarf haben.

Die Schaltkreise des Fahrzeugcomputers werden über Sicherungen im Sicherungskasten im Motorraum von einem direkten B(+)-Stromkreis, einem abgesicherten Ausgangsstromkreis des Zündschalters (Start/Ein) sowie einem weiteren abgesicherten Ausgangsstromkreis des Zündschalters (Ein/Zusatzverbraucher) mit Batteriespannung versorgt.
Hierdurch kann der Fahrzeugcomputer einige seiner Funktionen unabhängig von der Zündschalterstellung bereitstellen.
Die Schaltkreise des Fahrzeugcomputers sind hinter der Fußraumverkleidung unten an der rechten A-Säule über die Karosserie an Masse gelegt.

Der Fahrzeugcomputer überwacht nicht nur seine eigenen integrierten Schaltkreise, sondern auch zahlreiche Ausgangs- und Eingangsstromkreise. Erfasst er einen Fehler, legt er ihn im elektronischen Speicher ab. Mit Hilfe des DRBIIIT-Handtestgeräts lassen sich diese Fehlercodes abrufen und diagnostizieren.

LÜFTER DER STEUERGERÄTEBOX
Der Lüfter der Steuergerätebox soll die Wärme ableiten, die vom Computer, Getriebesteuerung (TCM) und vom Verstärker erzeugt wird. Der Lüfter befindet sich unten im vorderen Bereich der Steuergerätebox (2). Er ist mit dem Fahrzeugcomputer verdrahtet und bei eingeschalteter Zündung eingeschaltet. Der Lüfter ist an einem flexiblen Kanal angebracht, der nach unten zum Fußraum verläuft, und bläst Luft zu den Steuergeräten. Hierdurch werden die im Fahrzeuginnenraum angebrachten Steuergeräte gekühlt.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Sapphire für den Beitrag (Insgesamt 5):
CXF-in-Ulm (Donnerstag 3. Mai 2018, 14:01) • Crossmire (Donnerstag 3. Mai 2018, 15:49) • Grauzone (Donnerstag 3. Mai 2018, 16:15) • SilverBlue58 (Freitag 4. Mai 2018, 13:09) • Elwetritsch (Dienstag 8. Januar 2019, 16:08)
Bewertung: 25%
 
Another One Bites the Dust :ievil:

Benutzeravatar
qwengelxf
Spender
Beiträge: 782
Registriert: Dienstag 14. Juni 2016, 20:48
Vorname: Stefan
Auto: SRT6
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 110 Mal
Danksagung erhalten: 230 Mal

Re: Der Fahrzeugcomputer

Beitrag von qwengelxf » Sonntag 17. November 2019, 15:47

Moinsen.
Ist die BCU beim Coupe und Roadster identisch ( Teilenummer ) ?
Lg Stefan
Fahre nie schneller als dein Schutzengel fliegen kann ;angel;

Benutzeravatar
RoadsterSH
Moderator
Beiträge: 166
Registriert: Mittwoch 15. Juni 2016, 06:30
Vorname: Peer
Auto: Roadster
Wohnort: Schleswig-Holstein
Hat sich bedankt: 93 Mal
Danksagung erhalten: 80 Mal

Re: Der Fahrzeugcomputer

Beitrag von RoadsterSH » Sonntag 17. November 2019, 17:23

Moin in die Runde.
Ja.
Die Teilenummer des BCU von meinem Roadster und von dem Coupé von Claus ist gleich gewesen.
Peer aus Schleswig-Holstein,
der mit dem Blauen.

Benutzeravatar
Crossmire
Administrator
Beiträge: 1225
Registriert: Montag 20. Juni 2016, 04:54
Vorname: Udo
Auto: _QP_
Wohnort: bei Rottweil
Hat sich bedankt: 331 Mal
Danksagung erhalten: 695 Mal

Re: Der Fahrzeugcomputer

Beitrag von Crossmire » Sonntag 17. November 2019, 17:27

Hallo zusammen,

in den Unterlagen finde ich keinen Unterschied bei den Steuergeräten.
Ich hoffe ich habe die richtige Brille auf.

Grüße von Udo
Ach, die paar Schritte kann ich auch fahren! :irolleyes:

Benutzeravatar
Viper
Administrator
Beiträge: 1182
Registriert: Montag 13. Juni 2016, 21:16
Vorname: Andre
Auto: Chamäleon Roadster
Wohnort: Werne
Hat sich bedankt: 415 Mal
Danksagung erhalten: 326 Mal

Re: Der Fahrzeugcomputer

Beitrag von Viper » Sonntag 17. November 2019, 17:39

Hallo,
es gibt verschiedene Teilnummern. Ob es jetzt nur ein Unterschied zwischen Schalter Automatik, "normaler" oder BlackLine ist???
z.B:
1. A193 820 04 26
2. A193 820 00 26
Ciao Andre ,wi,

Benutzeravatar
qwengelxf
Spender
Beiträge: 782
Registriert: Dienstag 14. Juni 2016, 20:48
Vorname: Stefan
Auto: SRT6
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 110 Mal
Danksagung erhalten: 230 Mal

Re: Der Fahrzeugcomputer

Beitrag von qwengelxf » Sonntag 17. November 2019, 17:55

Nabend
Ich guck mal was auf meinen BCU 's steht.
Brauche evt eine für einen Roadster.
Lg Stefan
Fahre nie schneller als dein Schutzengel fliegen kann ;angel;

Benutzeravatar
qwengelxf
Spender
Beiträge: 782
Registriert: Dienstag 14. Juni 2016, 20:48
Vorname: Stefan
Auto: SRT6
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 110 Mal
Danksagung erhalten: 230 Mal

Re: Der Fahrzeugcomputer

Beitrag von qwengelxf » Sonntag 17. November 2019, 20:18

Huhu
A1938200626 gibt es auch .
Lg Stefan
Fahre nie schneller als dein Schutzengel fliegen kann ;angel;

Benutzeravatar
Crossmire
Administrator
Beiträge: 1225
Registriert: Montag 20. Juni 2016, 04:54
Vorname: Udo
Auto: _QP_
Wohnort: bei Rottweil
Hat sich bedankt: 331 Mal
Danksagung erhalten: 695 Mal

Re: Der Fahrzeugcomputer

Beitrag von Crossmire » Sonntag 17. November 2019, 21:03

Aha aha aha,

vielleicht wäre es sinnvoll von den abgelesenen Geräten Nummer, Fahrzeugtyp und Baujahr zusammen zu tragen. Dann könnte man erkennen welcher Zusammenhang besteht.

Grüßle von Udo
Ach, die paar Schritte kann ich auch fahren! :irolleyes:

Benutzeravatar
qwengelxf
Spender
Beiträge: 782
Registriert: Dienstag 14. Juni 2016, 20:48
Vorname: Stefan
Auto: SRT6
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 110 Mal
Danksagung erhalten: 230 Mal

Re: Der Fahrzeugcomputer

Beitrag von qwengelxf » Sonntag 17. November 2019, 21:14

Hi Udo.
Nummern der BCU vom Coupe kann ich beisteuern
Hab ja noch welche rumliegen.
die 0626 stammt aus dem Internet ohne Fahrzeug Beschreibung.
Lg Stefan
Fahre nie schneller als dein Schutzengel fliegen kann ;angel;

Benutzeravatar
Crossmire
Administrator
Beiträge: 1225
Registriert: Montag 20. Juni 2016, 04:54
Vorname: Udo
Auto: _QP_
Wohnort: bei Rottweil
Hat sich bedankt: 331 Mal
Danksagung erhalten: 695 Mal

Re: Der Fahrzeugcomputer

Beitrag von Crossmire » Sonntag 17. November 2019, 22:08

Fein,

dann gehe ich morgen zu meinem schlafenden Cruisefire und lese dort ab.
Wenn viele mitmachen und, hier oder besser per PN, ihre Daten mitteilen,
dann könnten wir bald eine passende Zuordnung haben und hier offen legen.

Bis dann
Udo
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Crossmire für den Beitrag:
Viper-666 (Montag 18. November 2019, 07:46)
Bewertung: 5%
 
Ach, die paar Schritte kann ich auch fahren! :irolleyes:

Benutzeravatar
Viper-666
Moderator
Beiträge: 712
Registriert: Montag 13. Juni 2016, 22:19
Vorname: Andre
Auto: Chamäleon Roadster
Wohnort: Werne
Hat sich bedankt: 399 Mal
Danksagung erhalten: 154 Mal

Re: Der Fahrzeugcomputer

Beitrag von Viper-666 » Montag 18. November 2019, 07:49

Hallo,
und wenn der Kasten schon mal offen ist die Nummer von der ECU (Motorsteuergerät ist das aus Metall) mit ablesen ,zwink,
Ciao Andre ;winke;

Benutzeravatar
qwengelxf
Spender
Beiträge: 782
Registriert: Dienstag 14. Juni 2016, 20:48
Vorname: Stefan
Auto: SRT6
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 110 Mal
Danksagung erhalten: 230 Mal

Re: Der Fahrzeugcomputer

Beitrag von qwengelxf » Montag 18. November 2019, 17:28

Moin.
Anbei zwei Bilder von BCU's.
Beide stammen aus Coupé 's
Bj 03, 04
Lg Stefan
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Fahre nie schneller als dein Schutzengel fliegen kann ;angel;

Benutzeravatar
Viper
Administrator
Beiträge: 1182
Registriert: Montag 13. Juni 2016, 21:16
Vorname: Andre
Auto: Chamäleon Roadster
Wohnort: Werne
Hat sich bedankt: 415 Mal
Danksagung erhalten: 326 Mal

Re: Der Fahrzeugcomputer

Beitrag von Viper » Montag 18. November 2019, 18:19

qwengelxf hat geschrieben:
Montag 18. November 2019, 17:28
Moin.
Anbei zwei Bilder von BCU's.
Beide stammen aus Coupé 's
Bj 03, 04
Lg Stefan
Hallo Stefan,
beide mit Automatik?
Ciao Andre ,wi,

Benutzeravatar
qwengelxf
Spender
Beiträge: 782
Registriert: Dienstag 14. Juni 2016, 20:48
Vorname: Stefan
Auto: SRT6
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 110 Mal
Danksagung erhalten: 230 Mal

Re: Der Fahrzeugcomputer

Beitrag von qwengelxf » Montag 18. November 2019, 18:54

Hi Andrè
Ja,beide Automatik
Sorry
Hab ich ganz vergessen zu erwähnen.
Fahre nie schneller als dein Schutzengel fliegen kann ;angel;

Benutzeravatar
Crossmire
Administrator
Beiträge: 1225
Registriert: Montag 20. Juni 2016, 04:54
Vorname: Udo
Auto: _QP_
Wohnort: bei Rottweil
Hat sich bedankt: 331 Mal
Danksagung erhalten: 695 Mal

Re: Der Fahrzeugcomputer

Beitrag von Crossmire » Montag 18. November 2019, 20:40

OK,

heute war ich zwar vor Ort, aber zu faul die Kabel abzuziehen. Bitte also bei mir noch etwas Geduld.

Zumindest die Liste zur Erfassung ist von mir bereits angelegt:
Steuercomputer Erfassung


Kurze Ergänzung:
um die Werte zu ermitteln muss man das Modul nicht ausbauen.
Drückt man die vordere Metallfeder, die das Modul an der Innenseite des Kastens in Position hält, zur Seite, dann kann man es weit genug herausziehen um das Typenschild mit einer Taschenlampe zu beleuchten und die entsprechenden Werte abzulesen. Es ist keine Demontage von Steckern und Kabeln erforderlich. Danach wieder sorgfältig zurückschieben bis die Feder einrastet. Dabei beachten daß kein Kabel geklemmt oder gequetscht wird. Und bitte nicht vergessen die Daten per PN, E-Mail oder hier mitzuteilen.
Ach, die paar Schritte kann ich auch fahren! :irolleyes:

Antworten