Motorabschaltung bei normaler Fahrt

Hier kommt alles rein was nicht zugeordnet werden kann
Roter CC
Novize
Beiträge: 8
Registriert: Samstag 29. August 2020, 16:32
Vorname: Armin
Auto: Coupe
Wohnort: Forchtenberg
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Motorabschaltung bei normaler Fahrt

Beitrag von Roter CC » Mittwoch 15. September 2021, 15:06

Hallo liebe Gemeinde,

nach dem ich bei den Userneuvorstellungen schon von meinem Problem erzählt habe, nun noch mal ausführlich hier:

Mein Crossfire Coupe Bj. 2004 wohnt nun schon seit über 10 Jahren in meiner Garage, wurde aber in dieser
Zeitspanne nur ca. 10Tkm, mit abnehmender Tendenz, gefahren. Der Minuspol der Batterie ist meist abgeklemmt,
damit mein "intelligentes" Ladegerät die Batterie auf Ladung halten kann und der Schlüssel steckt im Zündschloss.

Nach dem Anklemmen der Batterie waren im Motorraum immer Geräusche wie von Reglern, Ventilen oder Ähnlichem
zu hören. Vor allem auf der rechten Seite (in Fahrtrichtung). Beim anschließenden Anlassen des Motors fuhr meistens der
Heckspoiler aus. Das Fahrzeug startete aber stets, wenn die Batterie genügend Ladung hatte.
Nach längerer Standzeit wollte ich im Frühjahr 2020 den Wagen wieder nutzen, also Batterie wieder angeklemmt.
Ich konnte den Motor aber nicht starten, sondern sofort nach Einschalten der Zündung begann der Lüfter zu laufen.
Nach ein paar Minuten ging die Lüfterdrehzahl noch weiter hoch und nach weiteren Minuten ging der Lüfter dann aus.
Jetzt ließ sich der Wagen, nach erneutem Drehen des Zündschlüssels, ganz normal starten.

Nach ca. 50 Km gefahrener Wegstrecke ging der Motor plötzlich, ohne Vorankündigung, auf der Autobahn aus.
Bei Stillstand des Wagens erneuter Versuch zu starten, aber anstatt des Anlassers wieder nur die "Lüfterorgie".
Kein Anlassen mehr möglich, daher Abschleppen mit dem LKW zur freien Werkstätte meines Vertrauens.
Diagnose: Kein Fehler im Fehlerspeicher abgelegt und nur die Batterie ersetzt. Wagen ließ sich auch ohne
weitere Vorkommnisse nach Hause fahren. Zu Hause fiel mir auf, dass wohl die Batterie im Schlüssel leer
sein muss, da öffnen und schließen des Wagens nicht mehr funktionierte. Also Batterie ersetzt und auch den
gebrochenen Zweitschlüssel (Gehäuse gebrochen) durch einen neuen ersetzt. Jetzt funktionierte das Öffnen
und Schließen wieder und ich dachte, dank meines sehr begrenzten Sachverstandes in Sachen Crossfireelektronik,
dass das "Abschalten" des Motors eventuell die amerikanische Version einer Diebstahlsicherung sein könnte?

Neuer Versuch eine Runde mit dem Wagen zu fahren vor 2 Wochen.
Nach Anklemmen der (neuen) Batterie keine Geräusche aus dem Motorraum und anstatt einrasten und drehen
des Anlassers nur Einschalten des Lüfters mit anschließender, schon oben beschriebener, "Vorführung".
Nach Abschalten des Lüfters war das Anlassen des Motors wieder möglich.
Diese Ausfahrt endete allerdings schon im Nachbarort, nach gefahrenen 6 km. Motor unvermittelt aus.
Bei erneutem Startversuch wieder nur der Lüfter.
Wenigstens konnte ich dieses mal den Wagen mit einem normalen PKW nach Hause schleppen.
Zuhause angekommen ist der Wagen dann auch sofort wieder angesprungen...

Ich habe jetzt so gar keine Lust zu versuchen, den Wagen zur Werkstatt zu fahren, um wieder nur
eine noch neuere Batterie eingebaut zu bekommen.
Hat jemand alternative Vorschläge?
Jetzt schon mal vielen Dank!

Herzliche Grüße aus Hohenlohe sendet Armin

Benutzeravatar
Crossmire
Administrator
Beiträge: 1437
Registriert: Montag 20. Juni 2016, 04:54
Vorname: Udo
Auto: _QP_
Wohnort: bei Rottweil
Hat sich bedankt: 367 Mal
Danksagung erhalten: 859 Mal

Re: Motorabschaltung bei normaler Fahrt

Beitrag von Crossmire » Mittwoch 15. September 2021, 21:35

Hallo,

könnte das Signal des Kühlmitteltemperaturfühlers an der Motorsteuerung fehlerhaft sein?
Die steuert den Lüfter an.
Das sollte sich aber als Fehlercode zu erkennen geben.

Natürlich kann auch das kleine Lüfteransteuermodul eine Macke haben.

Das plötzliche Aus sieht aber auch nach irgendeinem Spannungsproblem aus.
Masseschluss, Spannungseinbruch, Sicherungsproblem...
Da könnte dann ein passender Fehlercode fehlen, Spannung aus/ein ist ja fast normal.

Aber wie immer, ich liege oft auch daneben.

Grüße von Udo
Ach, die paar Schritte kann ich auch fahren! :irolleyes:

Benutzeravatar
Hamburger
Verifizierter User
Beiträge: 98
Registriert: Donnerstag 16. Juni 2016, 20:15
Vorname: Stephan
Auto: Roadster
Wohnort: Schwinde
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: Motorabschaltung bei normaler Fahrt

Beitrag von Hamburger » Freitag 17. September 2021, 19:42

Moin,

1. denkt an den Nockenwellensensor (sorgt für Ausgehende Motoren) sporadisch schon mal ersetzten, und
2. Kalte Lötstellen etc. im RCM Modul, bringt auch einiges durcheinander.

Ist halt mitlerweile ne betagte Diva, die auch mal Rumzickt :).

Grüße aus dem Norden


P.S.: Lese mal im Forum nach, RCM und Nockenwellensensor
Ist der Weg länger als das Auto, wird gefahren :icrazy:

Benutzeravatar
Grauzone
Moderator
Beiträge: 883
Registriert: Dienstag 14. Juni 2016, 19:51
Vorname: Jan
Auto: SRT6 Coupé SSB
Wohnort: Zum Wohl. Die Pfalz.
Hat sich bedankt: 431 Mal
Danksagung erhalten: 344 Mal

Re: Motorabschaltung bei normaler Fahrt

Beitrag von Grauzone » Samstag 18. September 2021, 11:20

Kurbelwellensensor und Nockenwellensensor ersetzen.
RCM Nachlöten (lassen, z.B. von Stenzel) oder z.B. hier oder durch ein neues ersetzen. Aktueller Preis bei MB laut Recherche 212,- €
Grüße aus der Pfalz, Jan

Crossfire (SRT) Kaufberatung

Roter CC
Novize
Beiträge: 8
Registriert: Samstag 29. August 2020, 16:32
Vorname: Armin
Auto: Coupe
Wohnort: Forchtenberg
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Motorabschaltung bei normaler Fahrt

Beitrag von Roter CC » Sonntag 19. September 2021, 15:55

Hallo,

vielen Dank erstmal für die Tipps!

Habe ich das generell richtig verstanden, dass das Einschalten des Lüfters beim Startversuch,
nach längerer Trennung der Batterie (ohne dass es möglich ist den Motor zu starten), nichts mit
einer "Boot-Routine" zu tun hat? Also nicht normal ist, dass der Wagen seine Systeme derartig
neu hochfährt? Dafür habe ich die "Lüftersinfonie" seither immer gehalten, da nach Beendigung
der Darbietung ein Starten des Motors stets endlich möglich war.
Ist wenigstens das Ausfahren des Heckflügels bei zu schwacher Batterie normal oder ist das
auch eine ganz persönliche Eigenart meines Crossfires?

Das kommt bestimmt alles davon, wenn man seine Schätzchen zu wenig fährt...
Ich denke der Austausch der beiden Sensoren und des RCM-Moduls dürfte für eine freie
Werkstatt eigentlich kein Problem sein? Oder lässt sich da was verbocken?

Herzliche Grüße aus Hohenlohe sendet Armin

Benutzeravatar
Grauzone
Moderator
Beiträge: 883
Registriert: Dienstag 14. Juni 2016, 19:51
Vorname: Jan
Auto: SRT6 Coupé SSB
Wohnort: Zum Wohl. Die Pfalz.
Hat sich bedankt: 431 Mal
Danksagung erhalten: 344 Mal

Re: Motorabschaltung bei normaler Fahrt

Beitrag von Grauzone » Sonntag 19. September 2021, 16:18

Roter CC hat geschrieben: Sonntag 19. September 2021, 15:55 Ist wenigstens das Ausfahren des Heckflügels bei zu schwacher Batterie normal?
Ja, zur Sicherheit, falls man mit Unterspannung fährt.
Roter CC hat geschrieben: Sonntag 19. September 2021, 15:55der Austausch der beiden Sensoren und des RCM-Moduls dürfte für eine freie Werkstatt eigentlich kein Problem sein?
wenn die Werkstatt schon mal an MB geschraubt hat, bekommt die es hin. (RCM kann man auch selber wechseln)
Viel Erfolg!
Grüße aus der Pfalz, Jan

Crossfire (SRT) Kaufberatung

Roter CC
Novize
Beiträge: 8
Registriert: Samstag 29. August 2020, 16:32
Vorname: Armin
Auto: Coupe
Wohnort: Forchtenberg
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Motorabschaltung bei normaler Fahrt

Beitrag von Roter CC » Sonntag 19. September 2021, 16:44

Hat schon mal jemand dieses Modul anstatt des originalen MB Moduls verbaut?

Multifunktionsrelais 014 830 0010 MEYLE

Benutzeravatar
RS2005
Moderator
Beiträge: 1217
Registriert: Mittwoch 15. Juni 2016, 14:56
Vorname: Ralf
Auto: Roadster SSB 2006
Wohnort: Städteregion Aachen
Hat sich bedankt: 182 Mal
Danksagung erhalten: 307 Mal

Re: Motorabschaltung bei normaler Fahrt

Beitrag von RS2005 » Sonntag 19. September 2021, 17:58

Roter CC hat geschrieben: Sonntag 19. September 2021, 16:44 Hat schon mal jemand dieses Modul anstatt des originalen MB Moduls verbaut?

Multifunktionsrelais 014 830 0010 MEYLE
Hallo Armin,

in der Beschreibung steht „ MERCEDES-BENZ SLK (R170) (Baujahr 04.1996 - 04.2004)“. Da der Crossfire ab 2003 gebaut wurde, könnte das passen. Ich weiß allerdings nicht, ob ich das für 100€ Unterschied probieren würde. Ein Versuch macht klug ……

Falls es klappt, würden sich hier sicherlich einige Forenmitglieder freuen, ein Austausch des Moduls nach 15 Jahren sollte der Geldbeutel wohl hergeben ;-) . Falls es einwandfrei funktioniert, bitte auf jeden Fall hier im Forum mitteilen - danke!

Das Modul zu wechseln kriegt aufgrund der unterschiedlichen Stecker jeder hin :thunbupp: .
Schöne Grüße aus nördlicher Region der Kaiserstadt

Ralf ,wi,

quid pro quo!

Benutzeravatar
Viper-666
Moderator
Beiträge: 764
Registriert: Montag 13. Juni 2016, 22:19
Vorname: Andre
Auto: Chamäleon Roadster
Wohnort: Werne
Hat sich bedankt: 433 Mal
Danksagung erhalten: 186 Mal

Re: Motorabschaltung bei normaler Fahrt

Beitrag von Viper-666 » Donnerstag 23. September 2021, 10:20

Ein schnell laufender Lüfter beim Einschalten der Zündung ist zu 90% ein defektes RCM.
Wenn gewünscht kann ich dir ein gebrauchtes (überholtes) zusenden und du kannst prüfen ob der Fehler weg ist. Falls du daran Interesse hast sende mir bitte eine PN.
Ciao Andre ;winke;

Roter CC
Novize
Beiträge: 8
Registriert: Samstag 29. August 2020, 16:32
Vorname: Armin
Auto: Coupe
Wohnort: Forchtenberg
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Motorabschaltung bei normaler Fahrt

Beitrag von Roter CC » Sonntag 3. Oktober 2021, 14:34

Hallo,

Erstmal entschuldigt bitte die späte Rückmeldung.
Ich war im Urlaub und hatte keine Unterlagen und auch keine elektronischen "Helfer" dabei...
Nochmals vielen Dank für die TIPP's und das Angebot mit dem überholten Modul.

Auch den Link mit der "Reparatur" des Moduls habe ich mir angeschaut.
Dabei ist mir aufgefallen, dass die Teilenummer bei der Modulüberholung die
A 210 540 00 72 ist, bei mir ist aber die Teilenummer A 170 545 03 05 verbaut.
Können beide Module verwendet werden oder ist die "Restelektronik" jeweils
auf das "richtige" Modul angewiesen?

Grüße aus Hohenlohe sendet
Armin

Benutzeravatar
Viper-666
Moderator
Beiträge: 764
Registriert: Montag 13. Juni 2016, 22:19
Vorname: Andre
Auto: Chamäleon Roadster
Wohnort: Werne
Hat sich bedankt: 433 Mal
Danksagung erhalten: 186 Mal

Re: Motorabschaltung bei normaler Fahrt

Beitrag von Viper-666 » Montag 4. Oktober 2021, 10:14

Mir ist nur die A 170 545 03 05 bekannt. Und auch der Teilekatalog sagt für den SLK320 R170 diese Teilnummer:
Verstecken ist aktiviert
Um diesen versteckten Text lesen zu können, mußt du registriert und angemeldet sein.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Ciao Andre ;winke;

Roter CC
Novize
Beiträge: 8
Registriert: Samstag 29. August 2020, 16:32
Vorname: Armin
Auto: Coupe
Wohnort: Forchtenberg
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Motorabschaltung bei normaler Fahrt

Beitrag von Roter CC » Mittwoch 24. November 2021, 11:38

Hallo,

kleiner Zwischenbericht:
Habe mir ein neues RCM-Modul bei meinem freundlichen MB-Händler geholt.
Aktueller Preis 226,15 € inklusive Steuer. Verfügbarer weltweiter Restbestand
an Modulen ca. 5600 Stück, wird also voraussichtlich noch eine Weile halten.

Der Ersatzteile-Verantwortliche und ich hatten bei Abholung des Teils noch eine
längere, informative Unterhaltung. Auf meine Frage, ob der Crossfire denn auch bei MB
in die Fachwerkstatt dürfe, kam ein klares Nein! Dann sprachen wir noch über die MB
Classic-Abteilung, die laut Mitarbeiter wohl im Konzern, wegen mangelnder Rentabilität,
keine guten Zukunftsaussichten hat. Auch ist eine zukünftige Erweiterung auf die 170er Reihe nicht
geplant. Das aber nur zur Info am Rande.

Zu Hause das neue Modul eingebaut, Batterie angeschlossen und siehe da, keine Lüfterorgie
beim bzw. anstelle des Anlassens. Danach auch eine kleine Runde (ca. 30 km) gefahren,
ohne wegen Motorabschaltung liegen zu bleiben! Sensationell!
Seither bin ich nochmal eine kleine Runde (ca. 40 km) ohne Zwischenfälle gefahren.
Letzte Woche dann zur TÜV-Hauptuntersuchung mit Abgasuntersuchung.
Beides ohne Mängel bestanden. Auch der Nachhauseweg verlief ohne weitere Zwischenfälle.
Dieses Jahr werde ich voraussichtlich nicht mehr dazu kommen eine noch größere Runde
zu fahren, da der Wagen nur über ein 3-11 Saissonkennzeichen verfügt.

Grüße aus Hohenlohe sendet
Armin

Benutzeravatar
Crossfire
Verifizierter User
Beiträge: 384
Registriert: Mittwoch 26. April 2017, 13:22
Vorname: Frank
Auto: QP + Roadster
Wohnort: St.olberg
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal

Re: Motorabschaltung bei normaler Fahrt

Beitrag von Crossfire » Freitag 26. November 2021, 20:00

...was für ein Produktionsdatum ist auf deinem RCM-Modul eingedruckt.

Bei mir ist es der: 31.12.19
Viele Grüsse aus St.Olberg :iwave: Frank

Roter CC
Novize
Beiträge: 8
Registriert: Samstag 29. August 2020, 16:32
Vorname: Armin
Auto: Coupe
Wohnort: Forchtenberg
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Motorabschaltung bei normaler Fahrt

Beitrag von Roter CC » Mittwoch 1. Dezember 2021, 16:16

Hallo Frank,

sorry, ich hab den Wagen bereits eingemottet und möchte ihn vor dem Frühjahr nicht mehr
unbedingt auspacken. Auf dem Karton des Moduls ist ein Aufkleber drauf. Vielleicht bringt der
Dich so lange weiter.
Wenn es Dich im März/April noch interessiert kann ich auf dem Modul nachschauen.

Gruß, Armin
P1120058.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
RS2005
Moderator
Beiträge: 1217
Registriert: Mittwoch 15. Juni 2016, 14:56
Vorname: Ralf
Auto: Roadster SSB 2006
Wohnort: Städteregion Aachen
Hat sich bedankt: 182 Mal
Danksagung erhalten: 307 Mal

Re: Motorabschaltung bei normaler Fahrt

Beitrag von RS2005 » Mittwoch 1. Dezember 2021, 20:38

Hallo Armin,

ich denke, da muss man nicht mehr nachsehen, steht doch 21.12.2020 d‘rauf.
Schöne Grüße aus nördlicher Region der Kaiserstadt

Ralf ,wi,

quid pro quo!

Antworten