Austausch der ECU/des PCM

Antworten
Benutzeravatar
Sapphire
Moderator
Beiträge: 1744
Registriert: Freitag 17. Juni 2016, 10:55
Vorname: Veit
Auto: Roadster SSB 2004
Wohnort: Pfaffenheck
Hat sich bedankt: 612 Mal
Danksagung erhalten: 600 Mal

Austausch der ECU/des PCM

Beitrag von Sapphire » Donnerstag 3. Mai 2018, 10:34

Sicherlich ist hier und da schon einmal die Frage aufgetaucht, ob bei bestimmten Problemen der Austausch einer ECU/PCM Sinn macht.
Solltet Ihr mal in die Situation kommen, gibt es eine recht preiswerte Methode, dies zu tun, die im US-Forum mal beschrieben wurde.

In der ECU sind alle relevanten Fahrzeuginformationen gespeichert. Der Austausch einer ECU führt daher logischerweise zu einem totalen Chaos innerhalb der Fahrzeugelektronik und damit zu einem Totalausfall des Fahrzeuges. Die neue ECU muss daher erst einmal wieder angelehnt werden.

In der Bucht gibt es recht preiswerte ECUs zu ersteigern. Ohne entsprechende Fahrzeugdatenübertragung hilft die Euch aber nicht viel weiter.

Doch es gibt einen relativ einfachen Weg, die Daten Eurer alten ECU auf die neue (gebrauchte) ECU zu übertragen und somit das zu erwartende Chaos (z.B. Wegfahrsperre (SKREEM)) zu umgehen.

Doch bevor jemand auf die Idee kommt die ECU zu tauschen, sollte unbedingt die vorhandene Verkabelung überprüft werden und die Daten der alten (originalen) ECU gesichert werden.

Mittlerweile gibt es im Netz eine Reihe von Anbietern, die ECU-Reparaturen anbieten, doch bevor Ihr Eure Original-ECU einsendet oder eine gebrauchte in der Bucht ordert, solltet Ihr unbedingt die vorhandenen Daten sichern lassen. Die Frage, ob man die original ECU kopieren kann, kann ganz einfach mit „JA“ beantwortet werden.

Hinweis: Vor dem Austauschen des PCM erst alle zugehörigen Bauteile/Schaltkreise überprüfen, um festzustellen,
ob Störungen aufgrund eines Doppelfehlers nicht erkannt wurden. Die meisten Störungen am PCM
werden durch interne Bauteilstörungen verursacht (d.h. an Relais und Magnetschaltern) sowie durch Kurzschlüsse
(d.h. Pull-ups, Ansteuerstromkreise und über Relais bzw. Schalter geschaltete Stromkreise).
Es ist
schwierig, diese Art von Störungen zu finden, wenn ein Doppelfehler auftritt, aber nur ein Fehlercode
gespeichert ist.
Der Ausfall einer ECU ist eher unwahrscheinlich. Meist liegt die Ursache in einem Kurzschluss in einem der Kabelbäume. Das führt nach dem Austausch der originalen ECU mit einer neuen (gebrauchten) ECU somit zum gleichen Fehler oder gar Zerstörung der „neuen“ ECU.

Falls Ihr einen einigermaßen begabten Elektroniker im Bekanntenkreis habt, oder einen halbwegs vertrauenswürdigen Elektronikladen kennt, --- zeigt ihm diese Anleitung. Er wird es verstehen.
Oder macht es selbst. :ilol:

1. Öffnet die ECU (wo Ihr die findet, ist im Kapitel ECU beschrieben). Dazu die sechs Schrauben auf der Oberseite der ECU entfernen und den Deckel abheben.
ECU2.jpg
ECU3.jpg
2. Hebt den Deckel der ECU ab und löst die Platine anschließend von der Bodenplatte.

Nota bene: die Platine und die Bodenplatte sind links und rechts verklebt. Daher schön vorsichtig vorgehen (So wie Stachelschweine sich lieben) und mit einem stumpfen Kunststoffmesser trennen.
ECU4.jpg
3. Das 5P08C-EPROM (hier rot markiert) hat alle Fahrzeugidentifikationsdaten gespeichert. Pin 1 des EPROMs ist gelb markiert.
Diesen Chip wollen wir kopieren!!!
ECU5.jpg
4. Verbinde einen EPROM-Leser mit dem 5P08C-EPROM an der original ECU und lies die gespeicherten Daten aus. Speichere diese zur späteren Verwendung auf einem Speichermedium, da wir diese Daten auf die Ersatz-ECU übertragen müssen.

5. Demontiert die Ersatz-ECU wie oben beschrieben, verbindet den EPROM-Reader/Schreiber mit der Ersatz-ECU und schreibt die Daten auf das „neue“ EPROM.
ECU6.jpg
6. Baut die Ersatz-ECU wieder zusammen. Ihr braucht dazu keinen neuen Kleber. Der vorhandene, alte reicht völlig aus. Baut die „neue“ ECU wieder in Euer Fahrzeug ein und startet den Motor!

Solltet Ihr oder der „Bekannte“ keinen ECU-Programmierer besitzen, kann man auch das vorhandene EPROM vorsichtig auslöten und in die „neue“ ECU einlöten. :iblink:


Hoffe das hilft. :igrin:
Falls nicht, bleibt nur der Weg über eine neue ECU (oder Ersatz-ECU) die dann mit Eurem Fahrzeug mithilfe STARDAS (Xentry) oder dem DRBIIIT-Handtestgerät verheiratet werden muss.

Wird der PCM gleichzeitig mit dem Steuergerät der funkgesteuerten Wegfahrsperre und der ferngesteuerten Türentriegelung (SKREEM) ausgetauscht, muss folgendermaßen vorgegangen werden:

1. Mit dem DRBIIIT-Handtestgerät die auf dem Bildschirm angezeigte Anleitung zur Programmierung des neuen PCM befolgen.
2. Mit dem DRBIIIT-Handtestgerät die auf dem Bildschirm angezeigte Anleitung zur Programmierung des neuen SKREEM befolgen.
3. Alle Zündschlüssel austauschen und deren Kenncodes in das neue SKREEM einprogrammieren.

COMPUTER / MOTORSTEUERUNG (PCM) PROGRAMMIEREN
Der Kenncode der funkgesteuerten Wegfahrsperre ist ein für das SKREEM unverwechselbarar Code. Dieser Code wird in das SKREEM, in den PCM und in die Transponderchips der Zündschlüssel einprogrammiert. Beim Austausch des PCM muss der Geheimschlüssel mit dem DRBIIIT-Handtestgerät in den neuen PCM einprogrammiert werden.

Hinweis: Nach drei Versuchen, durch Eingabe einer falschen PIN auf gesicherten Zugangsmodus umzuschalten, wird der gesicherte Zugangsmodus eine Stunde lang gesperrt. Zum Verlassen dieses Sperrmodus die Zündung eine Stunde lang eingeschaltet lassen (ON/RUN) und dann die korrekte PIN eingeben. (Sicherstellen, dass alle Leuchten ausgeschaltet sind. Batterieladezustand überwachen und ggf. ein Batterieladegerät anschließen.)

STEUERGERÄT DER FUNKGESTEUERTEN WEGFAHRSPERRE UND DER FERNGESTEUERTEN TÜRENTRIEGELUNG (SKREEM) PROGRAMMIEREN
Hinweis: Bei der Eingabe mit äußerster Sorgfalt vorgehen! Wird ein falscher Ländercode in das SKREEM einprogrammiert, kann dieser nicht geändert werden, so dass in diesem Fall das SKREEM komplett ausgetauscht werden muss.
1. Zündschlüssel in das SKREEM einprogrammieren.

Hinweis: Wird der PCM gleichzeitig mit dem SKREEM ausgetauscht, müssen alle Zündschlüssel ausgetauscht und die Zündschlüsselcodes in das neue SKREEM einprogrammiert werden.

ZÜNDSCHLÜSSEL IN DAS STEUERGERÄT DER FUNKGESTEUERTEN WEGFAHRSPERRE UND DER FERNGESTEUERTEN TÜRENTRIEGELUNG (SKREEM) EINPROGRAMMIEREN
Hinweis: Das SKREEM kann die Codes von bis zu acht Zündschlüsseln speichern. Sobald ein Zündschlüssel für ein SKREEM programmiert ist, kann er für kein anderes Fahrzeug verwendet werden.

1. Alle Schlüssel für die Programmierung einziehen (maximal 8 Schlüssel).
2. Mit dem DRBIIIT-Handtestgerät alle Zündschlüssel löschen.
3. Alle Zündschlüssel programmieren.
Kann die Programmierung von Zündschlüsseln nicht korrekt durchgeführt werden, erscheint auf dem DRBIIIT-Handtestgerät eine entsprechende Fehlermeldung.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Another One Bites the Dust :ievil:

Benutzeravatar
Viper
Administrator
Beiträge: 982
Registriert: Montag 13. Juni 2016, 21:16
Vorname: Andre
Auto: Chamäleon Roadster
Wohnort: Werne
Hat sich bedankt: 337 Mal
Danksagung erhalten: 220 Mal

Re: Austausch der ECU/des PCM

Beitrag von Viper » Mittwoch 23. Mai 2018, 18:10

So ich habe mir mal so ein Programmiergerät und 5 Stück ST95P08C3 Speichermodule gekauft, dass sind die kleinen schwarzen Rechtecke die in so einer Art Filmstreifen Verpackung drin sind ,oh, Habe zum Größenvergleich mal einen Kugelschreiber dazu gelegt.
Viper_Programmiergeraet1.jpg
Falls ich die erfolgreich Programmiert habe kann ich mich an ein Steuergerät wagen.

Falls noch einer eins übrig hat... :mrgreen:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Ciao Andre ,wi,

Benutzeravatar
Viper
Administrator
Beiträge: 982
Registriert: Montag 13. Juni 2016, 21:16
Vorname: Andre
Auto: Chamäleon Roadster
Wohnort: Werne
Hat sich bedankt: 337 Mal
Danksagung erhalten: 220 Mal

Re: Austausch der ECU/des PCM

Beitrag von Viper » Sonntag 27. Mai 2018, 18:44

So der Trockentest hat schon mal geklappt :D
Programmierer.JPG
Also falls noch jemand ein Motorsteuergerät zur Verfügung hat, welches er leihweise zur Verfügung stellt, würde ich versuchen meins zu klonen
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Ciao Andre ,wi,

Antworten