Roadster Verdeck

Moderator: RoadsterSH

Antworten
Benutzeravatar
allucan
Member
Beiträge: 25
Registriert: Dienstag 27. April 2021, 07:59
Vorname: Hans
Auto: Roadster
Wohnort: Hilden
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Roadster Verdeck

Beitrag von allucan » Sonntag 2. Mai 2021, 18:40

Ulli & Martina hat geschrieben: Sonntag 2. Mai 2021, 07:44 Hallo Hans
~
Der Tankstutzen gehört in die Tankklappe
& der Kofferaum sollte noch nutznar sein.
~
Ulli
Bei meinem Dodge Magnum, habe ich den Stutzen in der Tankklappe. Das ist eine sehr wackelige Angelegenheit, wenn ich den fetten Bronzeadapter und noch die Gas-Pistole dran hänge. Mir kommen fast die Tränen, wenn ich an der Zapfsäule stehe und der 80% Füllstopp greift. Da biegt sich die ganze Seitenwand des Autos. Ist eine Frage der Zeit, wann das Blech Spannungsrisse bekommt und mir ein Loch in die Karosserie reisst. Da habe ich einen 120L Tank drin. Der Verbrauch ist viel geringer als beim Crossfire, weil ich mit dem fahrendem Wohnzimmer eher gemütlich cruise. Tanken beim Crossfire kommt einem Boxenstopp gleich, denn mit dem bin ich zügig unterwegs.

Zum Kofferraum - wie gesagt: Schlitz ist gerade so breit, dass ich den Einkauf bzw. Kopf und Arme durch bekomme. Koffergepäck für ein Wochenendtripp muss durch die Verdeckklappe eingeladen werden. Soll die Anfahrt offen erfolgen, bleibt leider neben dem Verdeck gerade mal Platz für Jacken. Da im Kofferraum alle Verkleidungen entfernt wurden, passen Schuhe in die Mulden rechts und links neben dem Endtopf und Wechselwäsche in die Hohlräume zwischen Radhaus und Stossfänger. Für längere Touren ist der Crossfire für uns sowieso ungeeignet, weil der Hund dann mit muss - ist kein Schoßhund. Evtl. wird der nächste passend zum Auto ausgesucht :lol:
LG, Hans :iwave:

Benutzeravatar
Ulli & Martina
Spender
Beiträge: 184
Registriert: Sonntag 19. Juni 2016, 11:29
Vorname: Ulli
Auto: Roadster
Wohnort: Olsberg
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 98 Mal

Re: Roadster Verdeck

Beitrag von Ulli & Martina » Montag 3. Mai 2021, 08:26

Hallo Hans

Dann wäre als nächstes die Beleuchtung an der Reihe.

Beide Leuchten sind nach Schaltbild paralel.

Dauerbeleuchtung geht also Sich ok.
Geschaltet wird über das BCM.
Volglich sollte etwas mit dem Schloss in der Fahretür nicht stimmen.
Lässt sich am BCM recht gut messen.

Von unserer Gasheizung kann ich die Tage mal ein par Bilder machen.

Ulli
CLK 280 silber K&N / LPG
Roadster schwarz K&N / LPG

Benutzeravatar
Stenzel
Spender
Beiträge: 421
Registriert: Samstag 25. Juni 2016, 14:46
Vorname: Stenzel
Auto: 7 x SRT6 Coupé
Wohnort: 76857 Albersweiler/Queichhambach
Hat sich bedankt: 127 Mal
Danksagung erhalten: 346 Mal
Kontaktdaten:

Re: Roadster Verdeck

Beitrag von Stenzel » Montag 3. Mai 2021, 10:32

Ulli & Martina hat geschrieben: Montag 3. Mai 2021, 08:26
Folglich sollte etwas mit dem Schloss in der Fahrertür nicht stimmen.
Hi,

Nach meinem Kentnissstand hat die EU Version keine Schalter in den Türschlössern.

M.f.G.

Stenzel
SRT6 Coupé
55K Luftf. Österle K-Rad+SW Beltsaver
AMG-Speedshift+Raid+Schaltpaddeln
Sperrdiff.
Brembo 4K 345mm/S600
Billstein B16 PDW 19/20"
Bel.Blau WTD Vollleder
Startech: Doppel Diffussor, Front-Heck-Spoiler
NA-Hecksp.
Seitenl. entfernt
JVC/ESX
+++

Benutzeravatar
Ulli & Martina
Spender
Beiträge: 184
Registriert: Sonntag 19. Juni 2016, 11:29
Vorname: Ulli
Auto: Roadster
Wohnort: Olsberg
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 98 Mal

Re: Roadster Verdeck

Beitrag von Ulli & Martina » Montag 3. Mai 2021, 10:52

Hallo

Dann belehr mich mal
Der hatt doch nicht irgendo blöde Druckschalter für die Beleuchtung. oder?

Ps. ich bräuchte noch ein Lautsprecher hinten.
Ulli
CLK 280 silber K&N / LPG
Roadster schwarz K&N / LPG

Benutzeravatar
Viper
Administrator
Beiträge: 1251
Registriert: Montag 13. Juni 2016, 21:16
Vorname: Andre
Auto: Chamäleon Roadster
Wohnort: Werne
Hat sich bedankt: 452 Mal
Danksagung erhalten: 361 Mal

Re: Roadster Verdeck

Beitrag von Viper » Montag 3. Mai 2021, 20:01

Hallo,
in den B-Säulen am Einstieg sind Schalter welche Tür auf oder zu weitergeben. Die Schalter die Stenzel meint und beim EU Modell fehlen würden die ZV ansteuern beim Öffnen mit dem Schlüssel im Schloss der Fahrertür.
Ciao Andre ,wi,

Benutzeravatar
allucan
Member
Beiträge: 25
Registriert: Dienstag 27. April 2021, 07:59
Vorname: Hans
Auto: Roadster
Wohnort: Hilden
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Roadster Verdeck

Beitrag von allucan » Mittwoch 21. Juli 2021, 09:34

​​Verdeck lässt sich wieder ordnungsgemäß öffnen und schließen.

Den Tipp mit dem Zentralverriegelungsmodul habe ich beherzigt. In einem anderen Threat wurde als Möglichkeit genannt, dass ein baugleiches Zentralverriegelungsmodul von Hella aus diversen Mercedes passen könnte, daher wollte ich es mit dem preiswertesten probieren. Beim Austauschversuch stellte ich fest, dass am 18poligen schwarzen Stecker an meinem Kabelbaum mehrere Pins des Moduls steckten und durch Korrosion trotz aller Hilfs-Chemie, nicht mehr entfernbar waren. Einen gebrauchten Stecker bestellte ich dann in der Bucht aus Litauen. Zwischenzeitlich lötete ich die Kabel an den defekten Steckverbindungen direkt auf die entsprechenden Stellen der Platine meines alten Zentralverriegelungsmoduls. Leider erfolglos, obwohl die Platine keinen Wasserschaden hatte, sondern nur die erwähnten korrodierten Pins, an die der schwarze Stecker kommt. Der "neue" Stecker hatte eine andere Belegung. Mit einer Nadel konnte ich jedoch die einzelnen Buchsen, die auf die Pins kommen, aus dem Kunststoffgehäuse des Steckers lösen und an der richtigen Stelle anbringen. Nachdem ich die Kabel vom Kabelbaum an den "neuen" Stecker lötete, konnte ich das "neue" Zentralverriegelungsmodul endlich an schließen. Nachdem ich die Batterie wieder angeschlossen hatte und den Zündschlüssel drehte, ging der Warnblinker an. Der Verdeckschalter reagierte nicht. Versuch macht klug:

Ein baugleiches Zentralverriegelungsmodul mit anderer Ersatzteilnummer funktioniert nicht beim XF Roadster!

Also kaufte ich für 200€ eine "passende" SLK R170 Zentralverriegelung 1708000848. Nach dem Einbau stelle ich zuerst fest, dass das Innenlicht nach dem Schließen der Türen vor dem Erlöschen wieder ordnungsgemäß gedimmt wurde. Dann das Verdeck entriegelt und den Verdeck-Schalter auf "Öffnen" gehalten =>

Alles wie am ersten Tag beim Neukauf.

Abschließend bleibt mir nur das alte Zitat: "Probieren geht über Studieren"

Dank an alle, die mit Ratschlägen unterstützten. Ich habe auf jeden Fall viel über die Verdecktechnik von Karmann und das vermurkste Daimler-Computer-Engineering gelernt.

Egal, endlich wieder beim offenen Cruisen den Fahrtwind und den Himmel geniessen 8-)
LG, Hans :iwave:

Antworten