Motorsteuergerät zurücksetzen (virgin)

Antworten
Benutzeravatar
Viper
Administrator
Beiträge: 1258
Registriert: Montag 13. Juni 2016, 21:16
Vorname: Andre
Auto: Chamäleon Roadster
Wohnort: Werne
Hat sich bedankt: 458 Mal
Danksagung erhalten: 365 Mal

Motorsteuergerät zurücksetzen (virgin)

Beitrag von Viper » Mittwoch 1. Januar 2020, 15:23

Auch wenn sich mir der Sinn noch nicht erschlossen hat warum mein ein Motorsteuergerät komplett zurücksetzen (virgin machen) sollte habe ich bei meinen CAN-Test raus gefunden wie man dieses macht.
Einfach das erste Byte im EEPROM auf "FF" setzten. Nach dem Einbau in den Crossfire und einmaligen einschalten der Zündung wird alles bis auf die VIN im EEPROM auf "00" geschrieben.
Heißt dann aber auch, dass dieses Steuergerät erst neu programmiert werden muss da es auch die Codes des Skremm-Moduls löscht und auch keine Anfragen mehr an das Skreem-Modul schickt, das dieses Codes sendet.
Ciao Andre ,wi,

Benutzeravatar
Stenzel
Spender
Beiträge: 425
Registriert: Samstag 25. Juni 2016, 14:46
Vorname: Stenzel
Auto: 7 x SRT6 Coupé
Wohnort: 76857 Albersweiler/Queichhambach
Hat sich bedankt: 129 Mal
Danksagung erhalten: 352 Mal
Kontaktdaten:

Re: Motorsteuergerät zurücksetzen (virgin)

Beitrag von Stenzel » Montag 6. April 2020, 21:34

Hi Andre,

Das macht man, wenn man das Steuergerät z.B. in ein anderes Fahrzeug einbauen möchte. (z.B. auch von C in E Klasse)

Die VIN sollte dann aber auch weg sein.

Das ist dann im Prinzip der Auslieferungszustand einen neuen Steuergeräts von MB.

Mit SD wird dann im Fahrzeug alles neu codiert. Inkl. der richtigen VIN.

Alle Angaben ohne Gewähr. :-) :-) Hab das selbst, noch nicht mal gesehen.


M.f.G.

Stenzel
SRT6 Coupé
55K Luftf. Österle K-Rad+SW Beltsaver
AMG-Speedshift+Raid+Schaltpaddeln
Sperrdiff.
Brembo 4K 345mm/S600
Billstein B16 PDW 19/20"
Bel.Blau WTD Vollleder
Startech: Doppel Diffussor, Front-Heck-Spoiler
NA-Hecksp.
Seitenl. entfernt
JVC/ESX
+++

Antworten